Internationale Baumschulfachmesse

Nachrichten

Flämischer Autor: „Pflanzen sind mächtig“


Der flämische Autor Ivo Pauwels hielt bei der Eröffnung der GrootGroenPlus in Zundert einen Vortrag über Grünpflanzen.

 

„Wir leben in einer Zeit der Veränderungen, aber die Vergangenheit ist der Schlüssel zur Gegenwart und Zukunft“, sagte Ivo Pauwels, der gut 80 Bücher verfasst hat. „Vor einer Milliarde Jahren war die Welt vollkommen sauerstofflos. Dann kamen die Pflanzen und mit ihnen der Sauerstoff. Pflanzen sind mächtig.“ Er könne hunderte Beispiele von Stoffen aus der Natur nennen, die als Arzneimittel dienen. „Bis hin zu Taxol von der Eibe, das zur Behandlung von Krebs eingesetzt wird.“

 

Pauwels relativierte den Klimawandel, dieser sei immer schon „…gang und gäbe. Vor langer Zeit gab es hier nur Tundrasumpf und man hätte mit bloßen Füßen in eiskaltem Schmelzwasser gestanden. Damals gelangte viel mehr CO2 in die Atmosphäre als heute. Der ökologische Fußabdruck des Menschen war um ein Vielfaches größer als heute, er war damals riesig, denn Wälder wurden niedergebrannt und die Landwirtschaft brachte kaum Erträge.“

 

Der heutige Klimawandel „…ist uns selbst zu verdanken“, so Pauwels, der Maßnahmen der Menschen gegen den Klimawandel als „Scheinlösungen“ bezeichnet. „Schwefel gelangt in die Atmosphäre? Ein Vulkanausbruch bewirkt dasselbe. Ab dem Jahr 536 war die Erde durch einen Vulkanausbruch einige Jahre lang Tag und Nacht in Finsternis gehüllt. Die Auswirkungen auf die Menschen waren viel größer als jene anderer Katastrophen wie der Pest.“

„Wiederaufforstung und Begrünung sind lebensnotwendig“

 

Pauwels zufolge sind sich Klimaforscher über eine Sache einig: „Wiederaufforstung und Begrünung sind lebensnotwendig.“ Der flämische Autor wiederholte ein weiteres Mal, dass Pflanzen mächtig seien, und sagte zu den Zuhörern auf der GrootGroenPlus: „Sie leben davon, Sie liefern die Grundlage für neue Begrünung, die auch schön und sexy ist.“ Aber er schloss mit den Worten: „Die Natur gewinnt immer. Wenn Sie die Grundlage nicht liefern, macht die Natur das langfristig auch selbst.“

 

 


002 Bezoek bestuur perskamer kopie.jpg
Download onze app